Ein Influencer, was ist das eigentlich?

von Isolde Nagel

Zu jeder Verkaufsstrategie gehört Werbung, diese macht ein Produkt bekannt und stellt die Vorzüge und die Qualität heraus. Die großen Plakatwände der 60er und 70er Jahre sind bei modernen Markenartiklern inzwischen fast out. Neue interessanten Werbeformen bieten sich an.

Leuchtende Screens begegnen uns an jeder Straßenecke und der Fernsehabend wird durch Werbepausen unterbrochen, die länger dauern als der eigentliche Film.

Die Einen sind genervt, andere suchen sich heute alternative Formen der Unterhaltung.

Netflix, YOUTUBE und Instagram

Anstatt Fernsehen werden Serien über Netflix & Co. ohne Werbepause gestreamt oder man schaut sich die neusten Nachrichten auf einem bevorzugten Video-Channel von YouTube an. Auch alle anderen Social-Media-Kanäle sorgen für ständigen Input an News und Informationen.

Private Videokanäle, aber auch Facebook- und Instagramprofile bieten Aufklärung und Tipps zu allen möglichen Bereichen des täglichen Lebens. Die Macher sind meist ganz normale Menschen. Sie berichten authentisch und locker, welche Produkte sie toll finden, was sie einkaufen und was gerade angesagt ist. Dabei punkten Sie vor allem durch ihre Sympathie und Individualität und bauen sich so eine große Anzahl Follower auf.

Diese Personen nennt man Influencer, da sie ihre Fans mit ihrer persönlichen Meinung beeinflussen.

Influencer werden zur Marke

Manche dieser Influencer haben sich zu einer eigenen Marke gemausert und werden zunehmend vom Marketing als Werbeträger entdeckt. Sie sprechen in ihren Videos und Blogs über bestimmte Produkte, stellen die Vorzüge heraus und sind idealerweise von der Qualität überzeugt. Die Grenzen zwischen persönlicher Meinung und Werbung sind dabei fließend.

Produkte zum Testen werden häufig kostenfrei zur Verfügung gestellt und teilweise werden auch Honorare für die Besprechung bezahlt. Natürlich müssen Werbeaussagen in den Videos kenntlich gemacht werden, aber durch den Vertrauensvorschuss folgen viele Fans der Channels den Empfehlungen und Tipps.

Im Jahr 2019 setzen Werbetrends auf diese direkte und persönliche Ansprache von Kunden.

Zurück