Neuer Release - CONTAO 4.4.x

von Isolde Nagel

Im Sommer 2018 - mitten in der DSGVO (Datenschutzverordnung) Diskussion - wurde der neue Long-Term Release 4.4.x des Content-Management-Systems Contao gelaunched.

Inzwischen hat creactivCONCEPT die Zeit genutzt und bereits einige Webseiten auf diesem neuen System entwickelt.

Composer und Symfony

Contao 4 läuft auf pHp7 sehr performant und bietet vor allem den Entwicklern von Erweiterungen mit der Symfony-Bibliothek ein breites Spektrum an neuen Möglichkeiten. Mit Composer als Paket-Management ist die Pflege von Abhängigkeiten bei Updates einfacher und sicherer geworden.

Was ist neu?

Für den Redakteur

  • Das Backend kommt in einem neuen modernen Design daher, übersichtlich und aufgeräumt
  • Eine Element-Schnellauswahl mit Pop-Ups erleichtert dem Redakteur die Arbeit
  • Nicht nur Artikel, sondern auch News und Events lassen sich via PopUp verlinken
  • Es können Bildformate festgelegt werden, die Redakteuren die Arbeit erleichtern
  • Mit TinyMCE ist der Editor jetzt updatesicher eingebunden
  • Honeypot-Spamschutz

Für die Administration

  • Unterstützung von HTTP/2
  • Verbesserungen an der HTML5-Semantik
  • Schnellere Installation von Erweiterungen und Updates mit Composer
  • Abhängigkeiten von Erweiterungen werden vom Composer verwaltet
  • Verbesserte Behandlung der Metadaten
  • Eigene Layoutbereiche via Backend definieren

 

Wann ist ein Update notwendig?

Die LTS-Version Contao 3.5.x wird nicht mehr weiterentwickelt. Das bedeutet, dass es keine zusätzlichen Erweiterungen oder Sicherheits-Updates ab Sommer 2019 mehr geben wird. Die bestehenden Erweiterungen werden von den Entwicklern nicht mehr weitergeführt.

Contao 3.5.x ist ein sehr stabiles Content-Management-System, das sicher noch einige Zeit im Markt genutzt werden wird. Daher ist ein Ersatz des Systems nicht zwingend sofort notwendig. Wer jedoch Wert auf ein aktuelles System legt, sollte sich mit dem Upgrade in 2019 auseinandersetzen.

Neue Webseiten oder auch bestehende Internetseiten werden wir bei einem Relaunch künftig auf Contao 4 aufbauen. Mit Contao 4.4.x steht bereits eine LTS-Version (Long-Term-Support) mit Updates bis Ende 2022 zur Verfügung.

 

Unser Tipp:

Wenn Sie zunächst bei Contao 3.5.x bleiben wollen, dann sollten Sie im Sommer ihre Website auf die letzte Sicherheits-Version updaten lassen. Stellen Sie außerdem sicher, dass Ihr Provider regelmäßig Backups Ihrer Webseite erstellt. Fragen Sie uns nach dem aktuellen Stand Ihrer Webseite.

Wenn Sie das aktuelle Contao 4.4.x nutzen wollen, größere Veränderungen planen oder einen Relaunch in Angriff nehmen wollen, dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt zum Umzusteigen.

Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot.

Zurück