Online-Texte leicht gemacht!

von Isolde Nagel

Veröffentlichen Sie eigene Texte auf Ihrer Webseite, Ihrem Web-Shop oder Blog? Dann ist es wichtig zu wissen, dass Online-Texte anderen Anforderungen entsprechen müssen als Texte für Flyer oder Broschüren. Das liegt vor allem am besonderen Leseverhalten der Website-Besucher am Bildschirm. 

Wir stellen Ihnen ein paar hilfreiche Tipps vor, die Ihnen das Texten erleichtern:

  • Die Kernaussage gehört an den Anfang.
    So erleichtern Sie es dem Leser schnell zu erkennen, worum es geht und ob sich das Weiterlesen für ihn lohnt.
     
  • Lange Sätze vermeiden.
    Am PC zu lesen ist anstrengender, als eine Zeitung zu überfliegen. Kurze und leicht verständliche Sätze sind deshalb besonders wichtig.
     
  • Spielen Sie mit Absätzen.
    Durch den Einsatz vieler Absätze und Zwischenüberschriften strukturieren Sie Ihren Text deutlich.
    Das ermöglicht dem Leser,  die Inhalte zu "scannen" und schnell zu entscheiden, welches Thema für ihn interessant ist. 
     
  • Fakten auf den Tisch.
    Online-Leser müssen den Mehrwert schnell erkennen können. Potentiell interessante Texte werden sonst oft erst gar nicht gelesen.
     
  • Leser vs SEO.
    Konzentrieren Sie sich beim Texten zuerst auf den Leser, dann auf die SEO-Optimierung. Soll heißen, formulieren Sie verständliche, interessante Texte und keine Ansammlung von Keywords.
     
  • "Du" und "Sie".
    Vermeiden Sie "man". Ihr Leser will direkt angesprochen werden!
     
  • Wer, Wie, Was.
    Damit sind Sie immer sicher, dass alles Relevante gesagt ist: Beantworten Sie für einen guten Text einfach die W-Fragen.
     
  • Aktiv schreiben.
    Der Text wirkt durch die aktive Form lebendig und spricht den Leser mehr an. Schreiben Sie so wenig wie möglich Passivsätze.

Zurück